Spezialgeräte für die Industrie

AS Tech Einstufige Schraubenspannvorrichtung mit austauschbarem Zugelement

Einstufige Schraubenspannvorrichtung mit austauschbarem Zugelement

Durch das Merkmal des austauschbaren Zugelementes schaffen wir mit einem Hydraulikzylinder und mehreren Ergänzungssätzen ein universelles Schraubwerkzeug, das im allgemeinen Maschinenbau zur Anwendung kommt.

AS Tech Spannwegunabhängige Ausführung mit Kontermutter

Spannwegunabhängige Ausführung mit Kontermutter

Die Hydraulikmutter besteht im Wesentlichen aus einem mit Innen- und Außengewinde versehenen Kolben, einem Zylinder sowie einer Kontermutter. Die Hydraulikmutter wird bis zur ausgelegten Vorspannkraft mit Druck beaufschlagt.

AS Tech Spannwegabhängige Ausführung mit Passblech

Spannwegabhängige Ausführung mit Passblech

Die Hydraulikmutter besteht im Wesentlichen aus einem mit Innengewinde versehenen Zylinder, einem Kolben sowie einem zweigeteilten Passring. Die Hydraulikmutter wird bis zur ausgelegten Vorspannkraft mit Druck beaufschlagt. Es entsteht ein Spalt zwischen Kolben und Zylinder, der der Dehnung und Stauchung der zu verspannenden Bauteile entspricht.

AS Tech Handhebelpumpe

Handhebelpumpen

Mit unseren Handhebelpumpen erzeugen Sie schnell und ergonomisch einen Hydraulikdruck bis zu 2500 bar. Die Pumpen eignen sich insbesondere zum Betrieb kleiner Vorrichtungen oder bei Wartungsarbeiten. Durch den manuellen Betrieb ist man von externer Energieversorgung unabhängig.

BodAS / BomAS

Bei Schraubverbindungen und allen Anwendungen, bei denen ein Weg bzw. eine Längenänderung sowie ein hydraulischer Druck gemessen und dokumentiert werden sollen, findet unser kabelloses Dokumentationssystem BodAS und unser Monitoring System BomAS Anwendung.

AS Tech Spannwegunabhängige Hydraulikmutter mit temp. Druckbeaufschlagung

Spannwegunabhängige Hydraulikmutter mit temp. Druckbeaufschlagung

Die Hydraulikmutter besteht im Wesentlichen aus einem Ringkolben und einem Zylinder. Durch eine temporäre Druckbeaufschlagung erfolgt ein Kraftaufbau in axialer Richtung. Dadurch können temporär Klemm- oder Schiebekräfte aufgebaut werden.